Statt Tauchen mal auf eine Wandertour mit guten Freunden gehen ...

Wer keinen Platz mehr auf unserer Ocean Window gefunden hat, möchte vielleicht mit uns auf eine schöne Wanderung mitkommen. Denn auch in der Schweiz und Überwasser gibt es wundervolle Abenteuer zu erleben und bestaunen. ;-)

In Zukunft bieten wir vermehrt geführte Berwanderungen, vor allem in den Schweizer Alpen, an. In einer kleinen Gruppe sind wir in der Natur unterwegs und geniessen gemeinsam die Umgebung, die Aussichten und die Wunder der Natur. Am Wegrand lassen wir dabei den Alltag mal für kurze Zeit hinter uns.

Geführt werden die Touren von unserer Freundin und Wanderleiterin SBV (Schweizerischer Bergführerverband), Léonie van de Vijfeijken.

HüttenTrekking Zermatt - Saas - GSpon. Inmitten der Walliser Viertausender

August 2020, Termin wird noch bekannt gegeben (5 Tage)

Wie lange: ca. 6 Stunden Laufzeit pro Tag

Wie schwierig: mässig schwierig, Wandererfahrung wird vorausgesetzt (T3)

Wo: Wallis, von Zermatt über Grächen und Saas Grund nach Gspon

Wie viele Teilnehmer: 3 bis 8 Teilnehmer

Wie teuer: CHF 750.- (inkl. viermal Übernachtung und Frühstück sowie dreimal Abendessen/exkl. Getränke und Reise). Bis 4 Teilnehmern wird einen Kleingruppenzuschlag von CHF 100.- pro Person erhoben.

Weiteres: Hüttenschlafsack ist Pflicht, kann aber gemietet werden.

Anmeldeschluss: noch offen

Anmeldung und für Fragen: dive@oceanwindow.ch / +41 (0)56 410 11 41

Programm:

Mittwoch
Wir treffen uns 09:30 in Zermatt vor dem Bahnhof und laufen gemeinsam zu Standseilbahn, die uns die ersten 600 Hm schon mal hochbringt. Von hier laufen wir über den Höhenweg Richtung Norden. Dabei wechseln sich Auf- und Abstiege ab. Immer wieder haben wir eine geniale Aussicht auf Matterhorn, Weisshorn und den vielen anderen Viertausender in der Umgebung. Als Dessert geht es über die längste Hängebrücke für Fussgänger. Mit einer Länge von fast 500 und eine Höhe von 85 Meter, beeindruckt sie sogar erfahrene Alpinisten. Nach einem letzten Anstieg erreichen wir unsere Hütte.


Donnerstag
Wir setzen unsere Wanderung über den schönen Höhenweg fort. An diesem Tag haben wir immer wieder schöne Aussichten auf die imposanten Bergen um uns. Den Tagesabschluss bilden die bekannten Walliser Suonen. Diesen entlang laufend erreichen wir Grächen, wo wir übernachten.


Freitag
Für die ersten Höhemeter nutzen wir wieder eine Seilbahn. Anschliessend laufen wir, langsam ansteigend, in das Saastal. Dabei ändert sich unsere Aussicht und wir sehen neue Viertausender. Technisch ist diese Etappe etwas schwerer als die ersten beiden: etwa in der Mitte wird der Weg schmaler und läuft teilweise durch Geröllfelder. Wir steigen ab nach Saas Grund, wo wir übernachten.

Samstag
Mit Bus und Sessellift fahren wir nach Furggstalden. Von hier laufen wir über zwei Hängebrücken und mehrere Leiter und durch einen schönen Wald. Anschliessend laufen wir abwechselnd durch Alpenwiesen und felsigen Abschnitten, wobei wir wiederum Aussicht haben auf beeindruckenden Viertausender. Mit etwas Glück sehen wir neben Alpenrosen und Enzian auch Edelweiss, Alpenmarmotten oder Gämsen. Schliesslich erreichen wir Kreuzboden, wo ein schönes Seelein oder die Sonneterasse noch zum geniessen einladen, bevor wir den letzten kurzen aber steilen Aufstieg zur Weissmieshütte in Angriff nehmen. Abends sind hier fast immer Steinböcke zu beobachten.

Sonntag
Wir starten den Tag mit einem Besuch bei den Gämsen und Steinböcken am Fuss des Jegihorns. Anschliessend steigen wir einen Stück ab und erreichen so den Höhenweg zum Gspon. Der Anfang führt kurz durch einfache Geröllfelder und später durch schöne Waldabschnitte. Langsam absteigend erreichen wir so am frühen Nachmittag das kleine, im Hang gelegene Dorf Gspon. Hier nehmen wir die Seilbahn nach Staldenriet, wo das Mattertal und das Saastal sich trennen. Hier endet unser Trekking. (ca. 14:30).

Das Programm kann den Wetterverhältnissen angepasst werden.